Zahnimplantate für Rentner

Die ersten Probleme mit den Zähnen gehen schon im Kleinkindalter los und es gibt Schmerzen beim Durchbrechen der Milchzähne. Später sorgen Karies und Zahnentzündungen für Beschwerden, wobei das lästige Bohren die unangenehmste Sache ist. Ist der Mensch um die 20 Jahre, so folgen die Weisheitszähne und müssen bei der Gefährdung der Gesundheit gezogen werden. Welche Möglichkeiten es für die verschiedenen Behandlungen gibt, können die Leute unter borsay.com erfahren.

 

Probleme beim Kauen

Im Laufe der Zeit müssen einige Zähne gezogen werden und gibt es Zahnlücken im Frontbereich, solle über einen Zahnersatz nachgedacht werden, um den ästhetischen Anblick zu verbessern. Bei Senioren sind neben der Front auch die restlichen Zähne nur zum Teil oder gar nicht vorhanden. In diesem Fall leidet die Qualität des Kauens, was zu Problemen mit der Gesundheit führen kann. In erster Linie ist der Magen oder Darm von den schlecht zerkleinerten Lebensmitteln betroffen.


Der passende Zahnersatz

Unter borsay.com werden den betroffenen Senioren Möglichkeiten aufgezeigt, in welcher Form so ein Problem beseitigt werden kann. Für viele Senioren ist ein Zahnersatz die einzige Möglichkeit, wieder besser kauen zu können oder mit einem strahlenden Lächeln die Freunde zu begrüßen. Wer nicht gerade eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen hat, muss einen großen Teil der dritten Zähne aus der eigenen Tasche bezahlen. Die Kosten richten sich danach, wie der spätere Zahnersatz aussehen soll. Ein einfaches herausnehmbares Gebiss ist relativ preiswert zu bekommen. Trotzdem ist in diesem Fall mit bis zu 200 Euro zu rechnen. Die gesetzlichen Krankenkassen gewähren einen Zuschuss, wenn das Bonusheft ordnungsgemäß geführt wurde. So muss über mehrere Jahre mindestens ein Zahnarztbesuch in einem Jahr nachgewiesen werden. Der Nachweis muss nicht unbedingt am Jahresende erfolgen. Entsprechend der Jahre werden die prozentualen Zuschüsse gewährt. Sind am oberen Kiefer keine Zähne mehr vorhanden, so muss bei einem herausnehmbaren Gebiss fast immer eine Haftcreme für Zähne verwendet werden. Sind noch einige Zähne vorhanden, so kann die Spange mit einem Bügel daran befestigt werden.

 

Zahnimplantate

Wer etwas mehr Geld zur Verfügung hat, kann sich Implantate setzen lassen, welche eine Brücke in fester Form hält. Allerdings muss für diese Art von Zahnersatz ein stabiler Kiefer mit ausreichen Zahnfleisch vorhanden sein. Für sehr viele Patienten ist diese Variante die angenehmste Lösung.

This entry was posted in Lebensqualität and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *