Wenn das Zappen schwer fällt – die Seniorenfernbedienung

Neben dem eigenen Haustier ist das regelmäßige Fernsehen eines der häufigsten Hobbies älterer Menschen. Doch wie oft hört man dabei kritische Stimmen der Senioren über die neuesten technischen Errungenschaften!? Viele haben Skepsis gegenüber der immer fortschreitenden technologischen Entwicklung und der damit einhergehenden Verkleinerung und Minimierung sämtlicher Geräte. Das beginnt bei Handys und Telefonen und setzt sich nahtlos bei den immer kompakter aber trotzdem funktionaler werdenden Fernbedienungen moderner Flat-Screen-Fernseher fort.

Eine handelsübliche Fernbedienung (Foto by Juurekk Flickr)

Für viele Senioren fällt die Bedienung aufgrund der oft sehr kleinen Tasten recht schwer.

Doch was soll man tun?

Auf dem Markt erhält man zahlreiche Universalfernbedienungen, welche aber auch mehr durch ihre Funktionalität als deren Benutzerfreundlichkeit bestechen. Die meisten älteren Menschen freunden sich mit den vielen Funktionen der modernen Fernsehgeräte ohnehin nicht an, wodurch es auf der Hand liegt, auf die wesentlichen Funktionen beschränkte (Umschalten und Lautstärke regeln) und einfach zu bedienende Fernbedienungen anstelle der gerätespezifischen Modelle zu verwenden.

Fernbedienung "Mini Zapper" für Senioren

Solche Seniorenfernbedienungen sind bereits für kleines Geld zu haben. Intuitive große Tasten erleichtern somit vor allem älteren Menschen, die nicht mehr so gut sehen können, das Umschalten und Regulieren der Lautstärke ihres Fernsehgerätes enorm. Das Modell „Mini Zapper“ finden Sie beispielsweise im Seniorenland.com Online-Shop. Die Fernbedienung ist in den Farben pink und schwarz erhältlich. So macht das Zappen und Fernsehen wieder Spaß und der Ärger mit zu kleinen Tasten ist Geschichte.

About Tino

Tino Hartmann (24) ist Diplom Student im Bereich Betriebswirtschaftslehre an der Martin-Luther-Universität in Halle (Saale). In den Bereichen Wirtschaft, Technik und Internet hat er fundiertes Fachwissen, welches er in Ihren Blogbeiträgen vermitteln will. Tino freut sich über Kommentare zu seinen Beiträgen. :)
This entry was posted in Technik and tagged , , . Bookmark the permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *