Tipps gegen trockene Haut bei Senioren

In unserer Zeit haben nicht mehr nur junge Leute den Anspruch an sich selbst attraktiv und gut auszusehen. Auch Senioren achten sehr auf Ihr Äußeres, und wünschen sich gepflegte und geschmeidige Haut. Doch mit dem Altern neigt die Haut verstärkt zu Trockenheit und auch zu Neurodermitis. Mit einigen Pflegetipps kann trockene Haut jedoch auch im Alter erfolgreich bekämpft werden.

 

Gründe für trockene Haut bei Senioren

Im Alter lassen sowohl die Talgproduktion der Haut als auch die Fähigkeit, Wasser speichern zu können, nach. Zudem nimmt der Anteil an stützenden Hautfasern, wie Elasten und Collagen, ab. Hinzu kommt, dass die Hautzellen sich nicht mehr so schnell erneuern. Durch diese Umstände haben Senioren häufiger mit trockener Haut zu kämpfen als junge Menschen. Die Haut ist anspruchsvoller und braucht gezieltere Pflege. Auch Neurodermitis muss nicht immer im Kindesalter auftreten, sie kann auch bei Senioren entstehen. Dann braucht die Haut noch mehr Aufmerksamkeit und auch spezielle Pflegeprodukte.

 

Nahrung für die Haut – von innen und von außen

Gut durchblutete Haut, die frei von trockenen und schuppenden Stellen ist, kann man auch im hohen Alter erreichen. Es ist wichtig, die Haut nicht nur von außen zu pflegen sondern auch darauf zu achten, dass Feuchtigkeit von innen zugeführt wird. Ältere Menschen neigen häufig dazu, zu wenig zu trinken. Die Haut reagiert darauf schnell mit einem fahlen Aussehen, verstärkten Trockenheitsfältchen und schuppigen, geröteten Stellen. Ausreichendes Trinken kann dem effektiv vorbeugen. Auch frische Luft und ausreichend Schlaf wirken sich positiv auf das Hautbild aus. Die Pflege, die in Form von Creme auf die Haut aufgetragen wird, sollte bei Senioren nährend und reichhaltig sein. Wertvolle Fette und Öle sorgen für geschmeidige Haut und spezielle Zusätze, wie beispielsweise Antioxidantien, die Vitamine C, B3 und A und das Coenzym Q10 sorgen für eine regelmäßige Zellerneuerung, beugen Altersflecken vor und regen die Entstehung von Collagen an.

Gepflegte Haut muss keine Frage des Alters sein. Eine gesunde Lebensweise und gezielte Pflege helfen, die Haut gesund und geschmeidig zu halten. Auch Neurodermitis lässt sich mit speziellen Pflegeprodukten gezielt bekämpfen. So können auch Senioren dem Alter mit genährter und gut durchbluteter Haut entgegensehen.

This entry was posted in Kosmetik and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *