Schlafstörungen? Was kann man alles dagegen unternehmen?

Schlafstörungen sind ein lästiges Problem und rauben den Betroffenen viel erholsamen Schlaf. Besonders Senioren sind von Schlafstörungen betroffen. Da der Leidensdruck für die Patienten und speziell für die Generation 50plus sehr hoch ist, muss den Ursachen für die Schlafstörungen auf den Grund gegangen werden. Denn es gibt unterschiedliche Gründe und Ursachen dafür, dass Senioren Schlafstörungen haben. Je nach Ursache, kann man den Schlafstörungen individuell entgegenwirken.
Die positive Nachricht ist, dass gegen Schlafstörungen etwas unternommen werden kann. Somit wird die Lebens-und Schlafqualität der Betroffenen wieder gewonnen. Außerdem gehört ein erholsamer Schlaf zur Gesundheit des Menschen.

 

Stavanger at last Ursachen für Schlafstörungen und ihre Bekämpfung

Eines der Hauptgründe, dass Senioren Schlafstörungen haben, ist die Inkontinenz. Der ständige Harndrang ist besonders bei Männern der Altersgruppe 50plus sehr häufig. Es ist sehr unangenehm, wenn der Schlaf dadurch gestört wird, dass man mehrmals nachts den Drang zur Toilette verspürt. Die Senioren sollten versuchen, abends nach 20 Uhr keine Flüssigkeit mehr zu sich zu nehmen. Außerdem sollten harntreibende Getränke, wie Kaffee, Tee oder Alkohol, unbedingt vermieden werden. Das hilft den Betroffenen wieder durchschlafen zu können und morgens erholt aufzuwachen.

Eine weitere Ursache für Schlafstörungen stellt der Stress dar. Gerade psychisch labile Menschen und Personen, die an einer Depression leiden oder unter Dauerstress stehen, können nachts nicht gut schlafen oder wachen ständig auf. Dieses Problem lässt sich mit Entspannungsübungen beheben. Die Betroffenen sollten sich gezielt im Alltag entspannen, auch durch tiefes und bewusstes Ein-und Ausatmen. Auch Yoga-Übungen sind eine sinnvolle Alternative für eine ausgeglichene Persönlichkeit. Des Weiteren hilft es, sich viele soziale Kontakte aufzubauen und viel mit Freunden und Familie zu unternehmen. Auch das Sprechen über seine Probleme oder das Aufschreiben seiner Gedanken, helfen das Grübeln und die daraus entstehenden Schlafstörungen zu bekämpfen.

 

Matratzen als Quelle der Schlafstörung?

Des Weiteren kann auch die falsche Matratze ein Grund für Schlafstörungen sein. Manchmal ist die Matratze zu hart oder zu weich und für das Körpergewicht des Betroffenen ungeeignet. Durch hochwertige TEMPUR Matratzen lässt sich ein erholsamer Schlaf für jeden erzeugen. Hochwertige TEMPUR Matratzen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen, passend für jede Größe, Körpergewicht und Geschmack des Betroffenen.

Dass Schlafstörungen auch durch Probleme mit der Gesundheit ausgelöst werden können, sollte auch beachtet werden. Menschen mit Atemwegsproblemen können durch verschiedene Schlafpositionen in der Nacht Atemaussetzer bekommen. Dies macht sich vor allem durch starkes Schnarchen der Person bemerkbar. Auch eine Verkrümmung der Nasenscheidewand kann eine Ursache für Schlafstörungen sein. Darüber hinaus sind auch vergrößerte Nasenmuscheln oft Schuld an dem Leidensdruck der Personen mit Schlafstörungen. Ein Besuch beim HNO-Arzt kann eine Diagnose erstellen und eine Operation der Nase bzw. eine Begradigung der Nasenscheidewand kann das Problem beheben.

 

Schlafstörungen sind behandelbar

Besonders Senioren sollten wissen, dass Schlafstörungen bekämpfbar sind. Man sollte zuerst die Ursache für die Schlafstörungen herausfinden, um so gezielt nach Lösungswegen des lästigen Problems zu suchen.
Bild von: Sylvain Raybaud via Compfight

This entry was posted in Haushalt, Lebensqualität, Möbel/Wohnen and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Schlafstörungen? Was kann man alles dagegen unternehmen?

  1. Chaterina says:

    Ein sehr interessanter Beitrag.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *