Medikamente günstig übers Web

Kälte, Wind und starker Regen – das perfekte Wetter, um sich eine Erkältung einzufangen. Doch was dann? Immer mehr Online-Apotheken machen es möglich, sich schnell und bequem von zu Hause aus, die passenden Medikamente zu besorgen. Aber was hat es genau mit diesen Web-Apotheken auf sich? Wie funktionieren sie und was sind die Vorteile gegenüber der klassischen Apotheke?

Grundsätzlich gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, Medikamente im Internet zu bestellen. Diese sogenannten Versandapotheken bieten eine große Bandbreite von sowohl apothekenpflichtigen, als auch rezeptpflichtigen Medikamenten an. Während apothekenpflichtige Präparate jederzeit ganz einfach mit wenigen Klicks erstanden werden können, muss der Kunde für rezeptpflichtige Medizin sein Rezept meist einscannen und dem Onlineshop übermitteln.

Ein Vorteil besteht sicherlich darin, dass die Medikamente einfach von zu Hause aus bestellt werden können und man sich in Ruhe daheim auskurieren kann, anstatt sich noch auf den Weg zur Apotheke machen zu müssen, was sicherlich bei einigen Erkrankungen nicht gerade förderlich für die Gesundheit ist.

Desweiteren gibt es in Online-Apotheken meist Rabatte gegenüber dem normalen Apothekenpreis. Somit ist das Bestellen im Internet also oft sogar inklusive der Versandkosten noch billiger, als regulär.

Außerdem bietet das Internet auch in diesem Bereich eine gewisse Anonymität. Es ist dem Kunden also möglich, auch Produkte zu kaufen, die ihn sonst eventuell in Verlegenheit bringen würde. Beispiele hierfür wären Kondome, Schwangerschaftstest usw.

Problematisch ist jedoch, dass in den Online-Apotheken keine persönliche Beratung möglich ist. Man wird also nicht direkt über Wechselwirkungen, Dosierungen usw. informiert.

Darüber hinaus gibt es im Internet kaum Kontrolle darüber, wie viel ein Kunde von bestimmten, in höheren Dosen unter Umständen gefährlichen, Medikamenten kauft. In normalen Apotheken würde das Personal nur angemessene Mengen herausgeben. Dies kann leicht zu Medikamentenmissbrauch führen.

Versand-Apotheken können fast nur von jungen Menschen genutzt werden. Senioren sind oft nicht in der Lage das Internet zu nutzen.

Weitere nützliche Informationen zu diesem Thema hat kürzlich die OVZ herausgegeben.

This entry was posted in Gesundheit and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *