Erhalten Sie Ihre Erinnerungen für die Ewigkeit

Die Welt der Technik hat unser Leben in den letzten 60 Jahren grundlegend verändert. Aus den ersten Schwarz-Weiß-Fernsehern wurden hochauflösende 3D-Fernseher, der Computer trat seinen Siegeszug im Büro und Alltag an und durch Handys sind wir überall erreichbar. Mittlerweile bietet ja schon das kleine Smartphone Foto- und Videokamera in einem. Kurzum: Aus Analog wurde Digital.

Doch wer von uns hat nicht noch alte Fotos, Dias, Negative oder auch Super8 und MiniDVs bei sich zuhause? Diese sind oft irgendwo – fast unauffindbar – verstaut und dienen nun als Staubfänger. Dabei beherbergen sie wunderbare Erinnerungen! Bilder aus unserer Kindheit und Jugend, die gemeinsamen Familienurlaube und die ersten Gehversuche der eigenen Kinder.

 

Weshalb Sie Ihre anlogen Formate ins Digitale Zeitalter retten sollten

Viele sind der Meinung, dass man mit der Lagerung von Dias oder auch Negativen nicht viel Verkehrt machen kann. FALSCH! Wer seine Dias und Negative nicht fachgerecht lagert setzt diese unbewusst zahlreichen Gefahren aus. Staub, Kratzer, Licht, Fingerabdrücke und Feuchtigkeit können nicht wieder gut zumachende Schäden verursachen. Auch Filmformate wie VHS oder Hi8 verlieren mit jeder Wiedergabe an Qualität. Des Weiteren sind die Abspielgeräte mit zunehmendem Alter anfällig für Schäden und die nötigen Ersatzteile sind nur noch schwer auffindbar. Zudem sind die wertvollen Erinnerungen, meist nur einmal vorhanden, als Fotos oder Video, und bei Verlust nicht mehr zu ersetzen.

Die Aufbewahrung schließlich gestaltet sich vergleichsweise planlos. Wer von uns hat nicht diese eine Schachtel auf dem Speicher oder Keller, voll mit ungeordneten Fotos und Negativen?

All diese Probleme müssen jedoch nicht sein. Mit der Digitalisierung analoger Bildformate bringt man wieder Ordnung in das Chaos der Erinnerung. Sobald die Bilder/Filme digitalisiert wurden, kann man diese auf DVDs, USB-Sticks, Festplatten oder gar in der sog. „Cloud“ im Internet speichern. Das lästige Aufbauen des Diaprojektors gehört dann ebenfalls der Vergangenheit an, denn sind die Dias erst mal digitalisiert, können sie ohne großen Aufwand gemeinsam mit Freunden und Familie auf dem PC oder Fernseher angeschaut werden.

Es ist natürlich möglich seine Dias und Negative selbst zu scannen und zu bearbeiten, allerdings sind dafür sowohl entsprechende Fachkenntnisse als auch eine professionelle Scanausrüstung notwendig. Nur so lässt sich ein Ergebnis erzielen, das den eigenen Erinnerungen würdig ist.


Vor ScanCornerNach ScanCorner

 

Der Scan-Service von ScanCorner

ScanCorner ist ein moderner Scan-Service, der alle handelsüblichen analogen Foto- und Videoformate professionell digitalisiert. Das Unternehmen vertraut dabei auf zwei Faktoren: hochwertige Scanner und manuelle Bildrestaurierung.

Bevor die Fotos, Dias oder Negative mit einem leistungsfähigen EPSON-Scanner digitalisiert werden, werden sie zunächst von Hand gereinigt. Die anschließende Bildrestaurierung, die die Beseitigung von Kratzern und Flecken, das Zurechtschneiden und Drehen sowie die Entfernung von Roten Augen umfasst, gehört dabei zum Standard-Service und ist im Preis inbegriffen.

 

Desweiteren verzichtet ScanCorner, anders als andere Anbieter, auf eine automatische Farbkorrektur, die auf vergleichbaren Bildern zu sehr unterschiedlichen Resultaten führen kann. Die manuelle Farbkorrektur bei ScanCorner verhindert dieses Problem und ermöglicht es jedes einzelne Bild in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Ist die Digitalisierung erst einmal abgeschlossen, lädt ScanCorner Ihre Bilder in eine persönliche passwortgeschützte Online-Galerie. Dort können Sie sich von der Qualität der Bilder überzeugen und Änderungswünsche äußern, bevor die DVD mit den Ihren Bildern fertig gestellt wird.

Wenn Sie Ihre Erinnerungen für die Zukunft wahren und die Vorteile digitaler Bilder und Videos erleben möchten, ist ScanCorner der richtige Ansprechpartner für Sie.

This entry was posted in Freizeit and tagged , , . Bookmark the permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *