Einbrecher und Enkeltrick: Gefahr für Senioren

Trotz aller Warnungen in den Medien gelingt es Trickbetrügern immer wieder, mit dem sogenannten Enkeltrick älteren Menschen Geld in die Irre zu führen. Um den Namen des Enkels heraus zu bekommen, fragen die Betrüger am Telefon: „Rate mal, wer hier spricht“ – meist nennen die Senioren den Namen eines Enkels und die Betrüger tischen eine Lügengeschichte auf, in der von einem finanziellen Engpass berichtet wird und der Enkel unbedingt und sofort eine größere Geldsumme benötigt. Kurze Zeit später klingelt ein Freund des Enkels an der Tür und holt das Geld ab.

 

Funk-Fenstersicherung FTS96E mit EinbrecherGefahrenquelle im Telefonbuch

Natürlich erhält der Enkel weder das Geld, noch ist er in einer finanziellen Notlage. Die Großeltern sind dem Enkeltrick zum Opfer gefallen. Betrüger suchen sich ihre Opfer oft aus dem Telefonbuch aus, indem sie Einträge mit altmodisch klingenden Vornamen wählen. Die Polizei rät daher allen Menschen, niemals Geld an Unbekannte abzugeben und sich im Zweifelsfalle immer bei der Familie zu informieren, ob tatsächlich ein finanzieller Notfall eingetreten ist.

Noch mehr miese Tricks von Einbrechern

Weitere miese Tricks um Geld abzuzocken bestehen darin, dass jemand an der Wohnung klingelt und vorgibt, beim Nachbarn etwas abgeben zu wollen und sich einen Zettel geben lässt. Während die gutgläubigen und hilfsbereiten Menschen das Gewünscht holen, dringt ein Komplize in die Wohnung ein und lässt Geld und Wertgegenstände mitgehen. Oder jemand bittet an der Tür um ein Glas Wasser, weil ihm schlecht geworden ist.

 

Sichere Wohnungstüren mit der Türkette

Wichtig ist es deshalb immer, die Tür von einem Experten wie Mario Pichelmaier von diesem Münchner Schlüsseldienst zu sichern lassen und darauf zu achten, dass man sichere Wohnungstüren hat. Sichere Wohnungstüren haben mindestens eine Kette vorliegen, so dass man mit dem Besucher sprechen kann, ohne die Tür ganz zu öffnen. Während jemand außen an der Wohnungstür wartet, sollte immer das Tür sichern oberstes Gebot haben. Es ist sogar ratsam, die Türe komplett zu schließen, wenn man etwas holt, weil geschickte Diebe mit dem entsprechenden Werkzeug auch eine Türkette entriegeln und eindringen können.
Bild von: Creative Commons License ABUS Security Tech Germany via Compfight

This entry was posted in Haushalt and tagged , , . Bookmark the permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *